MONTAG - SONNTAG

00.00 - 24.00 UHR

02161 - 68 66 44 77

INFO@PFLEGEND-BESCHAEFTIGTE.NET

AUGUST-MONFORTS-STR. 12/16

41065 MÖNCHENGLADBACH

Top

Die Idee des Netzwerkes und sein Anliegen

Über 2.5 Millionen Menschen in Deutschland gelten nach der Definition des Pflegeversicherungsgesetzes als pflegebedürftig. Davon werden rund zwei Drittel in einem privaten Haushalt betreut. Mehr als drei Millionen Menschen gelten zudem als „hilfebedürftig“, ohne dass ein Pflegebedarf besteht. Auch unterstützen in der Regel nahe Angehörige den Alltag zu Hause.

Gleichzeitig wird in zahlreichen Untersuchungen deutlich, dass ein großer Teil der unterstützenden Angehörigen unter 65 Jahre alt und berufstätig ist. Der Eintritt in die Rente erfolgt später und dieser Trend wird mit hoher Wahrscheinlichkeit anhalten. Unternehmen haben in Zeiten des Fachkräftemangels großes Interesse, ältere, erfahrene und oft gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu binden.

Das „Netzwerk pflegend Beschäftigte“ setzt an dieser Schnittstelle an und möchte Unternehmen und Beschäftigte unterstützen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser zu gestalten.

Sozial – handeln – wirtschaftlich arbeiten

Die Sozial-Holding und ihre Tochtergesellschaften bieten den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Mönchengladbach Dienstleistungen in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Bildung und Beschäftigungsförderung an.

Das Leistungsspektrum für die älteren Menschen reicht von Essen auf Rädern, über Tages- und Kurzzeitpflege bis zur Betreuung in den Städtischen Altenheimen. Die Beratung und Begleitung der Ratsuchenden erfolgt im Beratungszentrum der Sozial-Holding.

Qualifizierungen im Bereich der Altenhilfe sowie berufsfördernde Maßnahmen für junge Menschen und Begleitung in Beschäftigung gehören ebenfalls zum Aufgabengebiet.

Dabei nimmt die Sozial-Holding unter den sozialen Dienstleistungsunternehmen in Mönchengladbach eine Spitzenposition ein. Sie setzt innovative Akzente in der Altenhilfe und zeichnet sich durch eine moderne Organisations- und Unternehmensstruktur aus.

Durch das Netzwerk sollen pflegend Beschäftigte unterstützt werden bei:

  • der frühzeitigen Erkennung von Risiken, die zu einem erhöhten pflegerischen Bedarf führen, um rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten oder Hilfsleistungen koordinieren zu können,
  • der Wahrnehmung passgenauer Informations- und Beratungsangebote,
  • der Bewältigung des Übergangs von Krankenhaus, häuslicher Versorgung oder stationärer Pflege,
  • der rechtzeitigen Wahrnehmung eigener Überforderung sowie nachlassender Leistungsfähigkeit und Lebensqualität sowie
  • der Balance zwischen Beruf und Pflege.

Wir wollen

  • möglichst viele Unternehmen sensibilisieren und zur Mitarbeit in einem Netzwerk motivieren,
  • angemessene Beratungs- und Begleitangebote entwickeln,
  • passgenaue Schulungsangebote für „Pflegend Beschäftigte“ konzipieren und erproben,
  • ein Case Management entwickeln und erproben, welches die Belange und Ressourcen der Betriebe aktiv mit einbezieht.

Ihr Team

mkd-team-image

Petra Sieben

mkd-team-image

Ingo Breuer

mkd-team-image

Annette Nießen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen